item1

Das Energiefeld

Viele Heilmethoden wie die chinesische Medizin, Akupunktur, die indische Tradition des Ayurveda oder das Chakra-System des Hinduismus beruhen auf der Annahme, dass unser gesamter physischer Körper wie auch unsere Gefühle und unser Geist aus Energie und Energiebewusstsein bestehen und Energie ausstrahlen. Chi, Ki, Prana, Lebenskraft sind Bezeichnungen, die über die Jahrtausende für den Energiefluss verwendet wurden.

Das menschliche Energiefeld durchdringt und umhüllt unseren physischen Körper. Im Energiefeld speichern wir viele Informationen welche unser Verhalten und unser Dasein beeinflussen. Gefühle, Reaktionsmuster und unsere Glaubenssysteme sind darin als Muster gespeichert. Diese stehen in direktem Zusammenhang mit unserem Wohlbefinden und unserer Gesundheit. Der physische Körper basiert auf der Struktur dieses Energiefeldes. Wird ein Mensch krank oder «fühlt er sich nicht wohl in seiner Haut», so zeigt sich dies z.B. in Form von Blockaden in seinem Energiefeld.

Mit unserem Energiefeld sind wir in Kontakt mit unserer Umgebung. Es spielt eine wichtige Rolle in der Kommunikation mit unseren Mitmenschen sowie mit allem was uns umgibt. Die Erfahrung, dass wir uns in der Nähe von einigen Menschen – bereits bei der ersten Begegnung – instinktiv wohl fühlen und entspannen oder aber Unruhe verspüren, ist ein Beispiel für die Kommunikation zwischen den menschlichen Energiefeldern.